Zum Inhalt springen

Schlagwort: Weltoffenheit

Sachsen hat ein Problem: Seine Verhältnisse.

Die Sächsischen Institutionen haben einen schlechten Ruf. Sie arbeiten aber auch stark daran, diesen zu verteidigen. Ich nenne es die Sächsischen Verhältnisse. Eine CDU-Landespolitik, die ein zweifelhaftes Verständnis von Extremismus hat, eine Polizei die regelmäßig friedliche, bürgerliche Gegenproteste zu militanten, linksextremistischen Zusammenrottungen deklariert und eine Rechtsprechung, die – mehr oder minder – die fragwürdige Arbeit der Sächsischen Polizei im Gerichtssaal fortführt.

Schreib einen Kommentar

#PEGIDA – Tot, doch nicht vorbei.

Oertel geht, Pegida abgesagt, die Bürger bleiben.

Es wirkt wie die Inszenierung eines Films mit ein bisschen Happy End für die Hauptdarsteller. Die Crew um Kathrin Oertel verläßt die MS PEGIDA. Nicht etwa weil das Schiff schon mehrere Eisberge des guten Geschmacks, des Anstandes oder der Moral gestreift hat und nun unterzugehen droht. Nein, daran liegt es nicht. Sie soll ganz einfach versenkt werden. Als die MS PEGIDA den Hafen in Dresden verließ, wusste sie nicht so recht welchen Hafen sie nun ansteuern sollte. Sinn suchend und allein auf offener See im Wechselbad der nationalistischen Gefühle. 

1 Kommentar

#NOLEGIDA – Hallesche BürgerInnen fahren nach Leipzig

Am 12.01.2015 marschiert der PEGIDA-Ableger LEGIDA durch die schöne Stadt Leipzig. Als Ausdruck der Weltoffenheit, Toleranz, Nächstenliebe und Solidarität wollen wir als einfache Studierende der Martin-Luther-Universität, an diesem Tag an der Seite von NO LEGIDA für eine weltoffene und tolerante Region Halle-Leipzig demonstrieren und einstehen.

Schreib einen Kommentar